Natürlich Informiert!
 

 

 

Liebe Nachbarn,

mit diesem Newsletter wollen wir euch ein kurzes Update geben, was in den vergangenen Wochen passiert ist:

 

STATUS QUO: HERAUSNAHME "ÖSTLICH HAFERBLÖCKEN" AUS DEM LANDSCHAFTSSCHUTZGEBIET

Stand heute ist in zwei anderen Bereichen der Landschaftsschutz aufgehoben worden, in unserem Bereich diskutieren die Behörden noch miteinander. Dies geht aus der Drucksache 21/4555 vom 31.05.2016 hervor, die hier einzusehen ist.

Das Fachamt Stadt und Landschaftsplanung des Bezirks Mitte ist aber weiter der Überzeugung, dass eine Herausnahme des Gebietes "Östlich Haferblöcken" aus dem Landschaftsschutz kein Problem sein wird. Die zwei Behörden werden, zumindest sehen wir das so, einen Kompromiss finden - zum Beispiel durch 5 Cent von der Grundsteuer pro Quadratmeter an die BUE (Behörde für Umwelt und Energie) und Ausgleichsflächen in Mecklenburg-Vorpommern. (Das ist natürlich nicht 100% ernst gemeint, beschreibt aber den Kuhhandel, der dort in unseren Augen betrieben wird, doch recht gut.)

 

PROJEKT: BÜRGER SOLLEN HORNER GEEST ALS HAMBURGS LÄNGSTEN PARK MITGESTALTEN

Während bei uns die Horner Geestachse aus dem Landschaftsschutzgebiet herausgenommen und bebaut werden soll, ruft die Stadt an anderer Stelle die Bürger dazu auf, gemeinsam Hamburgs längsten Park "Horner Geestachse" mit zu gestalten: http://deinegeest.hamburg/. Für uns der perfekte Anlass, um uns natürlich aktiv in die Ideenfindung einzubringen und an euch der Aufruf, eure Idee für unser Gebiet "Östlich Haferblöcken" online unter http://deinegeest.hamburg/ideen-anschauen/ einzugeben und bereits gemachte Ideen für dieses Gebiet positiv zu bewerten.

 

BEGLEITGREMIUM

Das erste Beiratstreffen für die Fläche östlich Haferblöcken hat Donnerstag letzte Woche stattgefunden. Das ganze verlief nach Auskunft unserer Vertreter nicht sonderlich spektakulär. Die Behörde lässt von den 250 WE nicht ab. Ebenfalls wird weiter davon ausgegangen, dass die BUE die Fläche aus dem Landschaftsschutz entlässt bzw. den Landschaftsschutz aufhebt.

Es wird innerhalb des Funktionsplans noch Veränderungen geben, hauptsächlich auf Grund von Verschattung die Gebäude bereits vorhandenen Bebauungsplan Billstedt 90 vorab gebaut werden. Die nächste Runde steht für September an.

Viele Grüße

Euer Orga-Team

i.V. Christian Münster, Stefan Metz, Heike Delventhal (Kommunikations-Team)

 

Facebook
   
 

Impressum:
Initiative Natürlich MITTEndrin!
22119 Hamburg
Tel.: 040 / 22866961
E-Mail: info@natuerlich-mittendrin.de 
Web:
www.natuerlich-mittendrin.de
Zum Abmelden bitte hier klicken.