Neues Buch „Willkommensstadt“ von Daniel Fuhrhop thematisiert Situation am Öjendorfer Park

Am 22. Augut 2016 wurde das neue Buch von Daniel Fuhrhop mit dem Namen „Willkommensstadt“ veröffentlicht. Der Autor schrieb zuvor das Buch mit dem provokativen Titel „Verbietet das Bauen“. In seinem neuen Buch „Willkommensstadt“ wird unter anderem auch die Situation am Öjendorfer Park, wie sie sich im Oktober 2015 darstellte, thematisiert. Einen Blick ins Buch und weitere Informationen gibt es hier: http://www.verbietet-das-bauen.de/willkommensstadt/ 

 

Bürger sind aufgefordert Horner Geestachse als „längsten Park Hamburgs“ mitzugestalten – Wir hätten da eine Idee!

Während bei uns ein Teil der Horner Geestachse aus dem Landschaftsschutzgebiet herausgenommen und bebaut werden soll, ruft die Stadt an anderer Stelle die Bürger dazu auf, gemeinsam Hamburgs längsten Park „Horner Geestachse“ mit zu gestalten: http://deinegeest.hamburg/. Für uns der perfekte Anlass, um uns natürlich aktiv in die Ideenfindung einzubringen und an euch der Aufruf, eure Idee für unser Gebiet „Östlich Haferblöcken“ online unter http://deinegeest.hamburg/ideen-anschauen/ einzugeben und bereits gemachte Ideen für dieses Gebiet positiv zu bewerten. Weiterlesen…

Diesen Mittwoch: Olaf Scholz im Gespräch

Olaf Scholz kommt am Mittwoch, den 27.4. um 19:30 Uhr in die Stadtteilschule Mümmelmannsberg, Mümmelmannsberg 75, um mit den Bürgern das Gespräch zu suchen.

Hier besteht die Möglichkeit, Herrn Scholz einmal höchstpersönlich zu fragen, warum er so beharrlich an den Großunterkünften für Flüchtlinge festhält und die Integration durch die Nachbarschaft somit erheblich erschwert und warum er trotz zahlreicher Alternativen wertvolle Landschaftsschutzgebiete für Wohnungsbauprogramme opfern will. Kommt vorbei und stellt eure Fragen!

Frühjahrsputz in unserem Wohngebiet ein voller Erfolg!

Über 30 Helfer trafen sich heute am Bouleplatz, um gemeinsam die Aktion „Hamburg räumt auf“ in unserer Nachbarschaft umzusetzen.

Von Klein bis Groß waren alle dabei, um das Wohngebiet und die angrenzenden Grünflächen vom Müll zu befreien. Es wurden alle zur Verfügung stehenden Müllsäcke gefüllt und unter anderem Auto- und Fahrradreifen sowie Bügelbretter und sogar alte Fernseher aus dem Gebüsch gezogen.

Die fleißigen Helfer wurden dafür nach der Arbeit mit Sonnenschein belohnt, der perfekt für das anschließende Grillen war. Rundum eine gelungene Aktion! Vielen Dank an alle , die ihren Sonntag für diesen guten Zweck geopfert haben.

Hamburg_raeumt_auf_natuerlichMITTEndrin